Dünne Beine – Optisch schlank schummeln

Das warme Wetter kommt mit großen Schritten. Vor kurzem hast Du sicher schon gemerkt, dass die Sonne länger scheint und das schöne Wetter zum Hinausgehen einlädt. Bald ist die Zeit gekommen, in der wieder Röcke und Kleider im Kleiderschrank nach vorne rücken und ausgeführt werden wollen. Doch da stellt sich ganz schnell eine Frage: Sind Deine Beine schon bereit für den Sommer?Röcke und Kleider kennen meist keine Gnade und je kürzer sie sind, desto schlanker sollten die Beine (zumindest optisch) aussehen. Ganz nebenbei kannst Du natürlich auch noch etwas für eure Beinmuskulatur tun. Wie Deine Beine schlanker aussehen, verraten wir Dir heute.

Rasieren ist das A und O

Zugegeben, Beine rasieren im Winter hat nicht wirklich viel Sinn. Es sieht sie meist schließlich keiner, da sie sich in Hosen und Strumpfhosen verstecken. Nun aber wollen sie an die frische Luft und deswegen solltest Du jetzt dafür sorgen, dass sie haarfrei sind. Haare an den Beinen, egal wie klein und hell sie auch erscheinen, lassen die Beine dicker wirken. Das hat etwas mit dem Schattenwurf zu tun und so solltest Du, um optisch schlanke Beine zu bekommen, Deine Beine auf jeden Fall vor dem ersten Rocktragen enthaaren. Ob Du Das mit einem Epilierer, einem Rasierer oder dem Wachsstreifen machst, ist eigentlich egal. Die Hauptsache ist, die Haare kommen ab.

Jeder hat Cellulite

Leider immer noch ein bedeutungsschweres Thema ist Cellulite. Mittlerweile ist aber klar, dass es sich dabei um eine Bindegewebsschwäche handelt und nicht damit zu tun hat, wie viel Du isst. Auch schlanke Frauen kämpfen vermehrt mit Cellulite und haben genau die gleichen Probleme wie Du. Regelmäßiger Sport hilft dabei auch nur wenig und so sagen wir Dir natürlich nicht, dass Du keinen Sport machen sollst, denn Bewegung ist gut für Dich, aber großartig viel ändern wird sich an der Cellulite eben auch nichts. Neu sind nun spezielle Anti- Cellulite- Cremes, die meist mit einem Roller daherkommen, die die Creme gut einmassiert. Auch hautstraffende Bodylotion kann Wunder wirken, wenn sie regelmäßig einmassiert wird. Massieren ist hier sowieso das Zauberwort, denn wer sich nur mit solchen Cremes eincremt, wird kaum ein Ergebnis erzielen. Durch Massage wird nämlich die Durchblutung angekurbelt und transportiert die Wirkstoffe tiefer in die Haut. So hast Du ein schnelleres, erfolgreiches und sichtbares Ergebnis. Ganz nebenbei wird natürlich die Haut auch noch verbessert und die Dellen an den Oberschenkeln wirken bei geschmeidiger Haut nicht mehr so uneben. Wichtig ist aber, jeden Tag regelmäßig zwei Mal, am besten morgens und abends, zu cremen. Nur so kann ein Ergebnis erzielt werden.

Geheimwaffe: Selbstbräuner

Ein toller Tipp ist auch der Selbstbräuner, der eure Beine optisch schlank schummeln kann. Generell ist es so, dass gebräunte Beine dünner aussehen als weiße Beine. Im Sommer ist kein Problem, aber wenn sich die ersten Sonnenstrahlen noch gar nicht blicken lassen haben, sind alle Beine weiß. Selbstbräuner gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und so solltest Du auf einen setzen, der zu deinem Teint passt, damit das Ergebnis gut aussieht. Bevor Du ihn anwendest, solltest Du auf jeden Fall ein Peeling machen, das die abgestorbenen Hautschuppen entfernt und dafür sorgt, dass die Bräunungscreme regelmäßig aufgetragen wird. Wer auf das Peeling verzichtet, sorgt dafür, dass die Haut fleckig ist, da sich der Selbstbräuner nicht gut verteilen lässt und übrigens am schnellsten in trockene Haut einzieht. Nach dem Peeling cremst Du Dich mit Handschuhen (!) mit dem Selbstbräuner ein. Die Handschuhe trägst Du, damit deine Hände danach nicht komplett fleckig sind. Zuletzt wird das Knie eingecremt, da sich hier die meiste trockene Haut, auch nach dem Peeling noch, befindet. Kurz warten bis alles eingezogen ist und danach auf jeden Fall duschen gehen, um die restliche Creme abzuspülen.

Plan B: Sonnencreme mit Glanzpartikeln

Wer Du nicht gleich auf Selbstbräuner setzen möchtest, weil dir der Aufwand zu groß oder das Thema zu heikel ist, da die Beine fleckig werden können, kannst Du auch auf die einfachere Variante zurückgreifen: Sonnencreme mit Glanzpartikeln. Mit Sonnencreme eincremen musst Du Dich im Sommer sowieso und dann kannst auch gleich auf welche mit Glanzpartikeln zurückgreifen. Die Glanzpartikeln sorgen nämlich optisch dafür, dass Deine Beine schmaler aussehen, weil sie das Licht anders reflektieren als andere Sonnencremes. Mittlerweile gibt es aber auch normale Bodylotions, die Glanzpartikel haben, damit Du auch strahlend schön aussiehst, wenn Du Dich nicht in der Sonne aufhältst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.